* * * *
FÜR ANSPRUCHSVOLLE INDIVIDUALISTEN

Aktuelles

Orionnebel und die 7 Schwestern

Der Himmelsjäger Orion auf der Jagd -  und die Plejaden (die sieben Schwestern) als Blickfang. Zusammen sind sie die Hauptdarsteller auf der Bühne des winterlichen Nachthimmels.

Natürlich werden sich dieses Ereignisse Astrofotografen, Amateurastronomen und Gäste aus aller Welt nicht entgehen lassen. Unser Hotel und die Sternwarte bieten die besten Voraussetzungen dafür. Die außergewöhnlich gute Lage des Hotels auf 1900 m Seehöhe erlaubt einen beeindruckenden Blick durch unsere Hochleistungs-Teleskope in unser Planetensystem und die Tiefen des Universums.

Der Orionnebel ist eines der aktivsten Sternentstehungsgebiete in der galaktischen Nachbarschaft der Sonne. Die Entfernung von unserem Sonnensystem beträgt ca. 1350 Lichtjahre, der Durchmesser 30 Lichtjahre. Im Nebel ist ein Sternhaufen eingebettet. Er ist ungefähr eine Million Jahre alt und wird sich, wie Computersimulationen zeigen, voraussichtlich in einen offenen Sternhaufen entwickeln, der den Plejaden ähnlich ist.

Die Plejaden - auch Atlantiden, Atlantiaden, Siebengestirn, oder Sieben Schwestern genannt - sind ein offener Sternhaufen, der mit bloßem Auge gesehen werden kann. Im Messier Katalog hat er die Bezeichnung M45. Sie sind Teil unserer Galaxie, der Milchstrasse.

Wir blicken aber auch etwas weiter in das Universum. 2,5 Mio. Lichtjahre von uns entfernt, im Sternbild Andromeda befindet sich auch die Galaxie Andromeda. In klaren Nächten kann man auch sie mit den bloßen Augen sehen. Zahlreiche andere Objekte zwischen den Sternen live mit dem Teleskop zu beobachten, zählt zu den weiteren Höhepunkten in unserer Sternwarte.

  • Orionnebel
  • Plejaden