* * * *
FÜR ANSPRUCHSVOLLE INDIVIDUALISTEN

Aktuelles

Der Weihnachtskomet kommt

Am 16. Dezember 2018 kommt der Komet 46P/Wirtanen der Erde am nächsten. Fast gleichzeitig erreicht er den sonnennächsten Punkt seiner Laufbahn und sollte so mit bloßem Auge sichtbar sein. Ist der Hammer in dieser Nacht bedeckt, sollte der Schweifstern auch in den umliegenden Tagen und Wochen zu sehen sein.

Der große Orionnebel ist ein Emmisionsnebel im Sternbild Orion. Durch die relativ große scheinbare Helligkeit oberhalb der 4. Magnitude ist der Nebel mit bloßem Auge als Teil des Schwertes des Orions südlich der drei Sterne des Oriongürtels gut sichtbar. Der Orionnebel entwickelte sich aus einem Teil einer viel größeren interstellaren Molekülwolke und besteht überwiegend aus Wasserstoff. In dem Nebel entstehen Sterne, deren ionisierende Strahlung den Nebel im sichtbaren Bereich leuchten lässt.

Die Quadrantiden, ein Meteorschauer, bescheret uns in der Nacht auf den 4. Januar 2019 die ersten Sternschnuppennächte des neuen Jahres. Dann verglühen besonders viele kleine Bruchstücke des Asteroiden 2003 EH1 als Meteore beim Eintritt in die Erdatmosphäre.

Supermond: Auch der Februar-Vollmond ist in diesem Jahr ein Supervollmond. Am 19. Februar 2019 ist der Erdtrabant nur 356.377 km von der Erde entfernt. Er wirkt deswegen etwas größer als normal.



  • Sonnenbeobachtungen im Alpinhotel PacheinerDer Mond
  • Planetenbeobachtung im Alpinhotel PacheinerOrionnebel
  • Komet Wirtanen